Seite wählen

Peer Neumann schöpft seine scheinbar unzubändigende Spielenergie aus seiner musikalischen Rock und Techno Sozialisation des Frankfurter Untergrunds der frühen 90er Jahren.

Nach erfolgreichem Musikstudium kam er Anfang des 21. Jahrhunderts über Mannheim nach Berlin wo er zunächst mit zwei der Berliner Jazz Anarchistinnen (Sandra Weckert und Kathrin Lemke) tourte und Platten aufnahm. Später begegnete er Marlon Browden, dem aus NYC übergesiedelten ehemaligen John Scofield Drummer, mit dem er drei Jahre lang in der Band Cherry als Keyboarder und später Drummer begeisterte. 2005 gab es erste Kontakte zum Theater wo er begann als Bühnenmusiker an verschiedenen Instrumenten zu arbeiten. Es folgen Engagements am Berliner Ensemble, dem Maxim Gorki Theater und der Neuköllner Oper. Mit „Der Parasit oder die Kunst sein Glück zu machen“ in der Fassung von Philip Tiedemann gewinnen sie am BE den Preis für die beste Berliner Theaterproduktion der Berliner Theatergemeinde.

2011 gründen Peer und Ulrich Wirth die Musik Produktionsfirma Mainberlin wo sie zusammen mit Miro Rabier seitdem für diverse Filmproduktionen, Event und Werbeagenturen Musik produzieren. Dort arbeiten sie seit 2017 mit dem Szenografen Andreas Pinkow an verschiedenen Projekten.

Mit dem Intendantenwechsel am Berliner Ensemble 2017, ist er dort so einen Art Hauspianist und arbeitet u.a. mit Oliver Reese und Frank Castorf.

2018 beginnt er zusammen mit Knut Knutson als P-NUT Musik für Filme zu produzieren und haben seitdem für u.a. verschiedene ZDF Produktionen Musik komponiert.

2019 entsteht aus dem Theaterumfeld die Band Kala Tuli, wo er als Drumboarder (Drums und Keys Gleichzeit) und Mitproduzent beteiligt ist. Zusammen mit Maike Elena Schmidt, Jörg Gollasch und Lukas Fröhlich arbeiten sie momentan am ersten Album.

2020 gründet er zusammen mit Florian Galow und Wassim Mukdad das Trio Lulu mit dem sie das erste Album „golden songs“ 2020 aufnehmen.

Theater:

Bad Hersfelder Festspiele
: Der Anschlag (2017)

Berliner Ensemble: Ubu Rex (2020), Galileo Galilei (2019), Panikherz (2018), Herzstück (2017), Deutschstunde (2015), Karussell Kästner (2010), Der Parasiet (2009), Dona Rosita (2009)

Frankfurter Theaterhaus: Jesus von Texas (2010)

Maxim Gorki Theater: Berlin Oranienplatz (2020), Die Nacht von Lissabon (2019)

Neuköllner Oper: Mein Avatar und ich (2010), Leben ohne Chris (2009), Major Dux (2008)

Schauspiel Frankfurt: Eine Familie (2017)

Theater Strahl: Garuma (2006)

Konzerte:

The BossHoss, Kurt Rosenwinkel, Marlon Browden, Kinderzimmer Productions, Live Demo Band, Afrobeat Academy, Ben Hamilton, John Schröder, Felix Lehrmann, Knut Knutson, Wanja Slavin, Club Jazz Debakel, Sandra Weckert, Kathrin Lemke, Open Source Orchestra, Reiner Hess, Lucasonic, NYC Funk Squade, Maria Schneider, Gian Luca Petrella, Keith Copland, Madeline Bell, Sylvia Droste, Big Shit, Trio Laulu, Kala Tuli, BE Tanzorchester,